Logo der Universität Wien

Das 2011 im Umfeld der Universität Wien gegründete Netzwerk Biographieforschung bietet in seiner offenen Struktur Raum für den Austausch von Forscherinnen und Forschern, die mit unterschiedlichen Materialien und Methoden, eingebunden in Institutionen, engagiert in Forschungsprojekten, oder freiberuflich selbständig biographisch arbeiten. Grenzen überschreitende Zusammenarbeit ist Teil der Geschichte der Biographieforschung. Die Notwendigkeit, über die Perspektiven eines wissenschaftlichen Faches oder eines literarischen Genres hinauszugehen, stellt sich in fast jedem biographischen Projekt früher oder später. Doch der interdisziplinäre Austausch findet vor allem in pragmatischen, oft auch sehr partiellen Anleihen bei anderen Disziplinen, in Randbemerkungen und in informellen Gesprächen statt. Anliegen des Netzwerkes ist es, eine eingehendere Reflexion der unterschiedlichen disziplinären Formen von Biographieforschung/ biographischer Methode/ Biographik und ihrer interdisziplinären Bezüge anzuregen und die fächerübergreifende Debatte zu stärken. Workshops zu wechselnden Themen und Fragestellungen organisiert das Netzwerk halbjährlich und informiert dazu über eine Mailingliste.

 

Aktuelles

Montag, 13. Oktober 2014

Buchpräsentation Yella Hertzka / Frauenbewegung, 6. November 2014

Dr.in Corinna Oesch (Universität Wien) präsentiert ihr Buch "Yella Hertzka (1873-1948). Vernetzungen und Handlungsräume in der österreichischen und internationalen Frauenbewegung"

Mittwoch, 8. Oktober 2014

6. Workshops des Netzwerks Biographieforschung, 28. November 2014

„Historisch-soziale Kontextualisierung in der biographischen Fallrekonstruktion – eine Vorgehensweise“, Institut für Soziologie

Dienstag, 13. Mai 2014

Peter Morgan: "Biography and the Screenwriter"

Gastvortrag des preisgekrönten Dramatikers und Drehbuchautors Peter Morgan an der Universität Wien

Do, 22.5.2014 | 18.30h | Hörsaal C2

Montag, 5. Mai 2014

Claire Tomalin: "The Challenges of Biography"

Gastvortrag der preisgekrönten Biographin Claire Tomalin an der Universität Wien

Do, 15.5.2014 | 18.30h | Hörsaal C2

Mittwoch, 30. April 2014

Workshop "Storylines and Blackboxes", 22.-24.05.14

Konstellationen auto/biographischer Erzählungen über Gewalterfahrungen im Kontext des Zweiten Weltkrieges.

Montag, 10. März 2014

Ringvorlesung "The Many Faces of Biography"

Do, 18:30-20:00h, HS C2

Montag, 27. Januar 2014

Kleiner Buchsalon: Formen und Formate des biographischen Schreibens, 14.3.2014

5. interdisziplinärer Workshop des Netzwerk Biographieforschung, 14. März 2014, Institut für Europäische Ethnologie (1010, Hanuschgasse 3), Seminarraum 1, 9h-13h

Treffer 11 bis 17 von 17
<< Erste < Vorherige 1-10 11-17 Nächste > Letzte >>

Institut für Anglistik und Amerikanistik
Universität Wien
Spitalgasse 2-4, Hof 8
1090 Wien

T: +43-1-4277-42473
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0